Dienstag, Juni 19, 2012

Wir haben die Namics gekauft

Management Buy - out der Namics AG:

Langjährige Partner kaufen PubliGroupe führenden Webdienstleister ab.

Zürich, 15. Juni 2012 – Die Partner von Namics kaufen von PubliGroupe in einem Management Buy-out 91% des Aktienkapitals des führenden Webdienstleisters in der Schweiz und Deutschland. Damit übernehmen sie mit sofortiger Wirkung das vollständige Kundenportfolio und Mitarbeiterteam. Mit dem langfristigen Engagement im erfolgreichen Unternehmen schaffen die Partner beste Voraussetzungen für ein weiteres starkes, organisches Wachstum und attraktive Entwicklungsperspektiven für Talente.
Die 22 – zum Grossteil seit über zehn Jahren bei Namics operativ tätigen – Partner übernehmen alle von der PubliGroupe gehaltenen Aktien, das vollständige Kundenportfolio und sämtliche Mitarbeitende an allen fünf Standorten in der Schweiz und Deutschland. Mit dem neuen Partnerschaftsmodell ohne externe Investoren schafft Namics die Voraussetzung für mehr Unabhängigkeit, Flexibilität und starkes, organisches Wachstum. Während der Beteiligungsphase von PubliGroupe hat sich Namics zum klaren Marktführer in der Schweiz und zum viertgrössten Webdienstleister im gesamten deutschsprachigen Raum (Quelle: Internet Agentur Ranking des BVDW 2012) entwickelt. Der realisierte MBO ermöglicht, die eingeschlagene Strategie weiter konsequent umzusetzen und ist ein starkes Zeichen des erfolgreichen Reifeprozesses der 17-jährigen Firmengeschichte. Seit 2000 hielt die PubliGroupe eine Aktienmehrheit an Namics.

Namics wird unabhängiger und flexibler
Der bisheriger CEO Jürg Stuker wird die Namics Gruppe zusammen mit dem gesamten Führungsteam auch in Zukunft leiten. Mit dem MBO ist es der Professional Service Firm über die Teilhaberstruktur möglich, bei zukünftigem Wachstum ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben, Mitarbeitenden eine langfristige, herausfordernde Perspektive zu bieten und neue Talente an sich zu binden. Die solide, nachhaltige Finanzierung erlaubt Namics zukünftig, die Innovationskraft der 350 Mitarbeitenden gezielt zu unterstützen und flexibel in neue Technologien zu investieren.

Jürg Stuker, CEO, meint dazu: “Die neu gewonnene unternehmerische Unabhängigkeit und strategische Flexibilität bedeutet uns sehr viel. Wir werden uns auch in Zukunft 100% auf die Bedürfnisse unserer Kunden und des Marktes konzentrieren.“ Zu diesen Bedürfnissen zählen heute besonders Themen wie Online-Projekte messbar erfolgreicher zu machen, E-Commerce und Online-Kommunikation. Die gute Beziehung gegenüber der ehemaligen Hauptaktionärin PubliGroupe wird Namics auch in Zukunft weiter pflegen und projektbezogen mit ihr zusammen arbeiten.

Die 22 Partner von NamicsMarcel Albertin, Tim Dührkoop, Andreas Fischler, Patrick Frei, Marco Hassler, Cong Hoang Hoang, Lars Holthusen, Markus Koller, Thomas König, Bernd Langkau, Thomas Link, Michael Pertek, Sandro Ruch, Adrian Scherrer, André Schmid, Roland Schönholzer, Bernd Schopp, Andreas Seonbuchner, Jürg Stuker, Markus Wagner, Christoph Walter und Markus Wirrer.

Text aus der Pressemitteilung auf der Namics Website übernommen.
Bild: Danke Jürg Stuker!

Kommentare:

ernst ammann hat gesagt…

+1

Die Credits könnten auch lauten:
Text inklusive Schreibfehler übernommen ;-)

Die Netzwoche hat ihn gefunden und korrigiert ...

Freundlichst
Deutschlehrer

PERTEX BLOG hat gesagt…

Das ist dem Schreiber durchaus bewusst, aber so ist es nunmal mit Zitaten und Quelltexten. Trotzdem Danke für den freundlichen Hinweis.