Mittwoch, Dezember 01, 2010

Die bösen Konstanzer

Die ganze Schweiz ist besetzt - die ganze Schweiz, nein! Ein kleines Dörfchen an der Grenze wehrt sich - und 20 Minuten schreibt darüber!

Ja, es ist schon schlimm, was sich da im Thurgau abspielt. Die grosse Gefahr der Schweizer Vorstadtslums Konstanz, Öhringen und Gaienhofen schwappt in die pittoreske und urgemütliche Grenz-Gemeinde Pfyn. Es war wirklich ein Zeichen des aktiven Widerstands und der Inanspruchnahme demokratischer Grundrechte, um die grosse Gefahr abzuwehren. Nun schlafen wir alle wieder ruhiger und sicherer - Danke Pfyn für die Standhaftigkeit, Rechtschaffenheit und Aufrichtigkeit in diesen schwierigen Zeiten.

[...Im Restaurant Krone im Dorfzentrum von Pfyn bestätigt dies ein Gast: «Hier an der Grenze gibt es mehr Ausländer. Die nehmen uns die Arbeit weg.» Auch wenn in Pfyn selber keine Probleme bestehen, «liest man doch sehr oft von kriminellen Ausländern in den Medien», hiess es zudem am Stammtisch in einer Dorfbeiz....]