Freitag, Juli 23, 2010

Namics sucht (Senior) Software Engineer .NET/MOSS (w/m)

Dank der guten Auftragslage können wir unsere Marktposition in der Schweiz kontinuierlich ausbauen. Zur Stärkung und Ausbau unserer Kernkompetenz Technologie .NET suchen wir für den Standort St. Gallen eine erfahrene Fachperson mit Führungseigenschaften.

Aufgaben:
Als (Senior) Software Engineer bei Namics unterstützen Sie die Projektarbeit und die Aus- und Weiterbildung der Software Engineers, sorgen für die Erhaltung und Weiterentwicklung der technischen Fachkompetenz und der markenrelevanten Web-Technologien und setzen die Unternehmensstrategie der Fachkompetenz Technologie um. Gegenüber dem Kunden vertreten Sie Namics St. Gallen als technischer Experte in allen Phasen der Kundenbeziehung, als direkter Ansprechpartner oder Eskalationspfad.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Informatik oder Wirtschaftsinformatik
  • Mehrjährige praktische Berufs- und Projekterfahrung vorzugsweise im Web-Bereich
  • Fähigkeit zur technischen Leitung und zum Coachen eines Entwicklerteams
  • Experte für den Entwurf und die Analyse von komplexen Software- und Systemarchitekturen
  • Ausgeprägtes technisches Verständnis und analytisches Denkvermögen
  • Fachwissen in der Erstellung technischer Dokumentationen, Konzeptionen, Design Patterns und UML
  • Experten-Kenntnisse in den Bereichen .NET-Framework, C#, ASP.NET, ADO.NET, SQL, WebServices (SOAP), XML, XSL, Javascript, HTML, AJAX
  • Erfahrung mit Entwicklungsumgebungen Microsoft Visual Studio
  • Kenntnisse von Microsoft-Produkten wie Microsoft Office SharePoint Server 2007, 2010 und Infopath wünschenswert
  • Erfahrung mit CMS "Sitecore" von Vorteil

Selbstverständlich unterstützen wir Ihren Wunsch nach kontinuierlicher Aus- und Weiterbildung, um in Ihrem Themenschwerpunkt ein echter Leader zu bleiben. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Verlieren Sie keine Zeit und bewerben Sie sich über unser Online-Formular.

Für Fragen und weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

Link zum Inserat: Namics AG

Mittwoch, Juli 14, 2010

WPC 2010 "Wolken am Himmel"

Washington. Microsoft World Partner Conference 2010. Rund 14'000 Teilnehmer aus über 100 Ländern.
Namics ist auch in diesem Jahr wieder der Einladung von Microsoft gefolgt, um die aktuellen Trends, Themen und Entwicklungen aus erster Hand zu erfahren.
Das Microsoft Geschäftsjahr verlief wie das aktuelle sonninge Wetter in Washington - strahlend. Steve Ballmer bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit, sieht jedoch Wolken aufziehen, trotz der geplanten Launches für 2010/2011 muss es einen grundlegenden Wandel geben - zur Cloud. Das Thema der diesjährigen WPC ist leicht zu identifizieren - internetbasierte Services „Cloud Computing". Was wird unter Cloud Computing verstanden? Steve Ballmer erläuterte in seiner Keynote wenig konkretes, eher den bestehenden Nachholbedarf für Microsoft mehr auf virtualisierte und skalierbare Umgebungen zu setzen. Unterstützt durch Webservices und den bedarfsorientierten Einsatz aller Microsoft Produkte soll hier ein spürbarer Mehrwert für Kunden und Partner geschaffen werden. Steve Ballmer appeliert aber auch an die Verantwortung gegenüber den Kunden und deren Erwartungen hinsichtlich Sicherheit und „operativer Qualität" der Produkte und Dienstleistungen.Was ist aber das wirklich neue an dieser Story? Azure! Die seit Februar 2010 zur Verfügung stehende Entwicklerplattform basiert auf einer neuen Version des .NET Frameworks und SQL DB und bietet vielfältige Möglichkeiten für individuelles Applikationsdesign, sowie Datensynchronisation mit SharePoint an. Azure soll also der Tornado am Himmel werden und kräftig für „Wolken" sorgen.
Weiteres Thema ist Windows Phone. Auch hier taucht am Horizont Hoffnung für alle Freunde einer iPhone Alternative auf. Microsoft hat und wird viel in Devices, Software, Entwicklungsplattformen für businessorientiertes Mobile Computing investieren. Die Ergebnisse sollen Ende 2010 präsentiert werden.
Organisatorisch wurde noch ein Staffelstab übergeben, bzw. ein Rollentausch vollzogen. Jon Roskill leitet künftig die gesamte Microsoft Worldwide Partner Group und übernimmt diese Rolle von Allison Watson, die ihrerseits die ehemalige Position von Jon Roskill des Corporate Vice President der Business & Marketing Organization für die USA übernimmt.
Persönlicher Higlight war sicherlich der Auftritt des ehemaligen US Präsidenten Bill Clinton, der in seiner Keynote über die Zusammenhänge von gesellschaftlicher Verantwortung, Netzwerken und Technologieeinsatz sprach. Schwerpunkt war der Wirkungskreis der William J. Clinton Foundation für Haiti und die Unterstützung dieser Aktivitäten durch bspw. den Einsatz von Social Media und virtuellen Netzwerken.